MÄNNER-/PAPAABEND „Vom Mann zum Vater werden“

Veröffentlicht von GutInsLeben-Admin am

Ein Abend nur für werdende Väter im Hebammenhaus Dresden. Am 24.06.2019 fand von 20 – 22 Uhr der Abend „Vom Mann zum Vater werden“ mit Sascha Möckel und Tobias Bohnet statt. Gemeinsam mit 9 (werdenden) Vätern begaben wir uns auf die spannende Reise von der Rolle der Männer in der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett. Abgerundet wurde der Abend mit den Themen Partnerschaft, Zärtlichkeit und Sexualität und welche Aspekte das Vatersein beinhalten können. Fragen kamen zu den Themen Geburtsort, Elternzeit/Elterngeld, Geschwister, Familienbett und zu Erfahrungen, di die anderen Teilnehmer in der Runde bereits gemacht haben.

Neben den Inputs durch Sascha Möckel, Männernetzwerk Dresden und Tobias Bohnet, Mobile Jugendarbeit Leuben und Papa Café, konnten die Teilnehmer ihre eigenen Fragen und Erfahrungen mit einbringen. Der Abend war sehr lebendig und die große Neugier, Vorfreude, aber auch Sorgen der Teilnehmer spürbar. Das Männer sich in die Schwangerschaft mit einbringen, bei der Geburt anwesend sind und aktiv das Vatersein gestalten, ist in unserer Gesellschaft ein relativ neues Phänomen. Fehlende Vorbilder führen dabei zu einer Verunsicherung, die durch den Austausch mit anderen Vätern und Männern aufgefangen werden kann. Die große Resonanz und Teilhabe des Abends zeigte, dass sich Männer aktiv mit ihrer neuen Rolle auseinandersetzen wollen.

Einen kleinen Ausflug gab es zudem in das Feld der „toxischen Männlichkeit“. Männer sterben eher als Frauen, gehen größere Risiken ein und suchen sich seltener Hilfe. Das klassische Bild „Du schaffst das allein.“ und „Indianer kennen keinen Schmerz.“ hat sich tief in das kollektive Männerbild eingebrannt. Neben dem Vater- und Partner-sein, war das Ansinnen die eigene Männlichkeit zu reflektieren. Denn die Männer von heute sind die Vorbilder der Männer von morgen und vor allem ihrer eigenen Kinder.

Kategorien: Neues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.