Leitlinie vaginale Geburten

Veröffentlicht von GutInsLeben-Admin am

Seit Januar 2021 gibt es die S3-Leitlinie, die Bezug auf vaginale Geburt nimmt. Dies ist eine neue Handlungsempfehlung, welche auf dem höchsten Evidenzlevel mit dem Gynäkologenverband und Der Gesellschaft für Hebammenwissenschaft in Einbezug auch von Eltern- bzw. Frauenverbänden (Mother Hood etc.) entwickelt wurde.
Es finden sich dort Empfehlungen für eine 1zu1 Betreuung, Umgang mit Herztonüberwachung, entspanntere Zeitvorgaben, verstärkte Einbeziehung der Gebärenden etc.
Für außerklinisch arbeitende Hebammen sind diese Empfehlungen bereits seit langem Alltag. Aber jetzt, wo es schwarz auf weiß verschriftlicht wurde, ist es auch für Frauen, die in die Klinik gehen etwas, an dem sie sich orientieren und sich informieren können, was die sogenannte “best practice” ist.

Hier gelangt Ihr zur Leitlinie: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/015-083.html sowie zur Pressemitteilung von Mother Hood: https://www.mother-hood.de/presse/leitlinie-vaginale-geburten.html.

Und zu guter Letzt haben wir einen Programmtipp für einen Podcast, wo auch die Einführung der Leitlinie zur vaginalen Geburt besprochen wird: 

https://diefriedlichegeburt.podigee.io/173-neue-episode

Viel Spaß!

Kategorien: Neues

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.